Schlaue Sprüche

Ich zog in den Wald, weil ich den Wunsch hatte, mit Überlegung zu leben, dem eigentlichen, wirklichen Leben näher zu treten, zu sehen, ob ich nicht lernen konnte, was es zu lehren hätte, damit ich nicht, wenn es zum Sterben ginge, einsehen müsste, dass ich nicht gelebt hatte. Ich wollte nicht das leben, was nicht Leben war; das Leben ist so kostbar. Auch wollte ich keine Entsagung üben, außer es wurde unumgänglich notwendig. Ich wollte tief leben, alles Mark des Lebens aussaugen, so hart und spartanisch leben, dass alles, was nicht leben war, in die Flucht geschlagen wurde.

Walden, Seite 98. Lese ich nun zum 4. male. Wird immer besser.

In zwei Wochen mache ich es wie der Autor (Thoreau), wenn auch nicht zwei Jahre lang; aber schon einige Tage \o/

Auch gut: Nachdenkliche Sprüche mit Bilder auf Facebook ;)

Was denkste zu dem Artikel?
  • Rakete (16)
  • Naja (1)
  • Idiot (1)

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *