Blister! – ganz schön tricky!

Neue Ansprüche, kreative Einfälle und innovative Produkte der Kunden am Markt stellen Verschließ- und Verpackungsmaterial-Hersteller vor neue Herausforderungen. Blisterverpackung sind für viele Produkte / Produktlinien eine tolle Optionen? Blisterverpackung? Jap, kennt ihr alle, Wikipedia definiert sie auch als Sichtverpackung. Unter einer Sichtverpackung – im Handel intern auch als Blister (engl. ‚Blase, Bläschen‘) bezeichnet – versteht man eine Produktverpackung, die es dem Kunden bzw. Käufer erlaubt, den verpackten Gegenstand zu sehen. Besonders praktisch natürlich für Medikamente, nicht das sich noch wer verschluckt. Nun gibt es den Anbieter koch-pac-systeme. Vom vom Nagellack bis zum medizinischen Sterilprodukt verpacken die alles, es gibt sogar diebstahlsichere Verpackungsdesigns, was dann ja auch wieder nicht nur im medizinischen Kontext Sinn ergibt. In Mediacenter der Website (der echt nett aufgemacht ist), kriegt man dann einen Einblick in die (weitestgehend) automatisierte Technologie hinter all den Verpackungen und verpackten Dingen, die wir eigentlich täglich im Alltag sehen.  

Ziemlich High-Tech das ganze, es hat aber auch schon wieder einen ästhetischen Touch (und wenn ich das richtig sehe, haben die Maschinen sogar Touch-Eingabe-Interfaces. Sehr schick). Ein Feature der KOCH Pac-Systeme gefällt mir besonders: 

  • Recycelbare und damit umweltfreundliche Verpackungsoption

Dann könnte man ja quais das Eis UND die Verpackung essen! Spitze! ;) Schaut mal rein da, echt spannende Infos. 

Was denkste zu dem Artikel?
  • Rakete (0)
  • Naja (0)
  • Idiot (0)

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *