Facebook AGB vs. totalitäre Überwachung vs. interne Ironie (ein Artikel, den es nicht geben dürfte)

Untitled-1

Im geheimen tippe ich ja immer geheime Blogartikel, die nur ich lese, weil sie so doof sind, dass nur ich sie lesen sollte. Einer davon, angelegt anno 2013, hatte die folgende Headline: 

Facebook AGB vs. Totalitäre globale Überwachung

In diesem Entwurf finden sich Textnotizen, gefolgt von intellektuellen (?) Zitaten, als auch kryptische Erinnerungen in Wortbrocken, alles livegestreamt, direkt aus meinem Gehirn. Verstehen tut das niemand, ich selbst auch immer weniger. – Das Alter, ihr wisst schon. Deshalb liest man hier im Blog nur etwa jeden zehnten dieser Artikel (die mit dem meisten Hass darin). Ich war eben joggen, und währenddessen dachte ich so: Was soll ich immer 800 Wörter tippen, wenn es auch einfach geht. Hier also eine einfache, einfach formulierte These: 

Die Menschen in Deutschland würden eher gegen die Einführung der neuen Facebook-AGB auf die Straße gehen, als gegen die massenhafte Verletzung ihrer Privatsphäre durch die Überwachungsfaschisten der westlichen Hemisphäre.

Der geheime Artikel hat da Fakten und Links zu, der erklärt (relativ) fundiert – aber eben auch in einem ironischen Ton – warum die These so stimmt (also das die Menschen eher…usw.). Nach der montäglichen Lektüre meiner Lieblingszeitung (jep, Printausgabe;), einigen persönlichen Gesprächen mit klugen – aber auch mit nicht so klugen – Menschen in der letzen Woche, dem stöbern in den Main-Media-News vom WE, dem erneuten Blick in meine Zielgruppenanalysen für Kunde X (der auf Facebook mal was machen will) (auf Facebook sind die meisten nutzer über 35 Jahre alt, lieben Daniela Katzenberger, Cindy aus Marzahn und Joko Winterscheidt, kein Scheiss) ist es eigentlich völlig unnötig, die These total kryptisch zu untermauern und ironisch auszuschmücken, nur damit das ganze Thema irgendeinen Mehrwert hat. Im besten Falle ist der Mehrwert eines persönlichen Blogs der folgende: A kanalysiert, befreit sich durchs Schreiben (Autor), Seite B (LeserInnen) haben Spaß und denken was neues. 

Nun lautet die Headline dieses (eigentlich geheimen!) Artikels aber ja:

Facebook AGB vs. Totalitäre globale Überwachung vs. interne Ironie

…der letzte Part ist also neu. Wieso? Weil mir eben beim Laufen eins klar geworden ist (hat auch mit der ganzen PEGIDA-Kacke und den Gesprächen und News der letzten…Monate zu tun): Diese ironische Betrachtungsweise auf die Dinge ist für mich bisher a) Überlebenszweck, b) Selbstschutz, und c) eine Möglichkeit der Ignoranz gewesen. Klar hatte ich letzten Sommer 'ne Bandscheibe raus, klar hat man immer mal den eigenen Mikrokosmos im Weg rumstehen, klar findet man immer eine Möglichkeit, das alles spaßeshalber zu betrachten. Nur, ist das alles längst kein Spaß mehr. Ich, 33 Jahre jung, eben 25 Minuten kampfjoggen im grauesten Grau was Köln zu bieten hat, treffe Problemviertel-Menschen im Bäcker, lese die ausgelegte BILD-Schlagzeile und denke: Der Spaß ist echt vorbei ey. – Komme nach Hause, blättere die Rants hier im Blog zurück, und denke so: Warum bin ich kein ernsthafter Journalist geworden? (ich schaute just The Newsroom zu Ende) und könnte die Menschen dann halt wirklich besser machen! Nun ja, statt Faschist bin ich halt Blogger geworden. Der von 2007 bis 2010 ironisch (aber mit echtem Hass™) – die Dinge so rausgehauen hat, wie sie ihm in den Kram passten, wie sie ihm am bequemsten waren. 

Ich liebe Satire und Komik und Kabarett.  – Nur hier in meinem Blog wird es in diesem Jahr weniger ironisch, dafür punktueller, noch verzweifelter und emotionaler, zugehen. – Spaß haben können wir, wenn alles umverteilt ist, der Krebs besiegt und der Mars endlich ausgebeutet ist. 

Ist Montag, ich mach' nur Spaß. – Echt und unlustig bleibt meine Artikel-These aber trotzdem. Und Ironie oder Augenzwinkern macht die auch nicht besser. 

Die Menschen in Deutschland würden eher gegen die Einführung der neuen Facebook-AGB auf die Straße gehen, als gegen die massenhafte Verletzung ihrer Privatsphäre durch die Überwachungsfaschisten der westlichen Hemisphäre.

Ich find' das total krass.

Auch ohne Spaß. 

(Disclaimer: Der Text springt von A nach C und wieder im Kreis, ich weiß das, ist ja auch geheim und alles, und ich habe auch noch mehr davon OO__oo Wenn ich mich Monatgs danach fühle, lass ich jetzt mal nach und nach den einen oder anderen raus, wa?) 

 

Was denkste zu dem Artikel?
  • Rakete (0)
  • Naja (0)
  • Idiot (0)

3 thoughts on “Facebook AGB vs. totalitäre Überwachung vs. interne Ironie (ein Artikel, den es nicht geben dürfte)

  1. Olaf sagt:

    Mach ma…. ;o)

    Abe in einem irrt Deine These, wie wir spätestens seit Freitag wissen.

    Die Menschen in Deutschland gehen noch nicht mal gegen die Einführung der neuen Facebook-AGB auf die Straße, und erst recht nicht gegen die massenhafte Verletzung ihrer Privatsphäre durch die Überwachungsfaschisten der westlichen Hemisphäre.

    Die Idioten gehen gar nicht!

  2. Chris sagt:

    Nicht nur die Idioten gehen gar nicht. Es wird ja immer schlimmer^^

  3. Stefan sagt:

    Nur die Idioten gehen in letzter Zeit, war zumindest mein Eindruck…

    Aber mach mal wirklich, wäre ein Grund, sich auf den Montag zu freuen. :)

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *