CERN ist gefährlich und Politiker Komplizen!

logo211

Wenn das stimmt, was Otto E. Rössler da gerade bei der Lifeboat Foundation rausgebloggt hat, dann hat Houston endlich wieder ein Problem. 

I watched a second-rate crime movie yesterday in which the police at one point said: “We have proof that …” Everybody knows what a proof is!, it struck me. I proved that black holes have new properties which make them indestructible, much easier to generate, exponentially growing inside earth, and undetectable by CERN’s detectors. Obviously, CERN must immediately stop trying to produce black holes under this condition. But they are so “brave” as to not contradict my proof but nevertheless continue in plain view of the planet. And the whole world press and all politicians are watching as open accomplices. What shall the planet do? Weeping is the only logical response. And holding planetary elections as the possibly last elections. History as usual is no longer possible. The political power games are over. I propose March 21 for world election day.

In Kurz: Der iBiochemiker Otto E. Rössler hat entdeckt und bewiesen (sagt er), dass die schwarzen Löcher die das CERN (lhc) produziert, unzerstörbar sind, viel einfacher unter den CERN-Detektoren durchflutschen als angenommen, und so im Erdinneren einfach unbemerkt weiter wachsen bis… bis wir 'ne weltweite Wahl anzetteln – am 21. März -, die Komplizen der Wissenschaft.- die Politiker – entmachten und CERN dichtmachen. Denn exakt das ist die Idee, des Dr. med. Rösslers. Heißer Scheiss. Der Fairniss halber sagt Wikipedia

Rösslers These und sein zugrundeliegendes Verständnis der allgemeinen Relativitätstheorie wird von der großen Mehrheit der Wissenschaftler abgelehnt

Wie war das noch? Es ist nichts schneller als das Licht? Genau. Wir werden trotzdem bald alle Merkur bereisen. Nun ja. Ich hab' ja nix gelernt. Aber wenn das stimmt was der sagt, habe ich endlich wieder einen Grund, die Apokalypsen-Playlist auszupacken. 

  • Zum Blogartikel auf: lifeboat.com
  • Wer findet im Netz die Beweisthese?
  • Bild: Von hier

Wenn das stimmt, was Otto E. Rössler da gerade bei der Lifeboat Foundation rausgebloggt hat, dann hat Houston endli...

Mehr davon:

4 Kommentare zu “CERN ist gefährlich und Politiker Komplizen!

  1. Ich finds geil. Ein schwarzes Loch wäre ein cooles Ende für diesen Planeten.

    Reply
  2. Danke, Herr Wissenschaftler! ;) 

    Reply
  3. Nicht schon wieder diese Anti-CERN Aktivisten *g* Als sei S21 nicht schon nervig genug.
    Es gibt einige Versuche, wonach es tatsächlich Materie gibt, welche schneller als das Licht reist. Der Wiederholte Test brachte die gleichen Ergebnisse.
    Ein schwarzes Loch, wenn man den Berechnungen glauben darf, braucht eine derartige Zeit, bis es Schaden auf der Erde anrichtet, dass es sich nicht lohnt drüber zu reden, weil es sie dann eh nicht mehr gibt. Vermutlich hat sich dann bereits aufgegeben aufgrund der Dummheit der Menscheit ;)

    Reply

Sag was!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


− 2 = zwei