Das traurige Leben von AHD168

Heimatlos und zu Tode betrübt lebt AHD168 einfach so in den Tag hinein. Er wurde für einen Film geschaffen, der leider nie abgedreht wurde. Er will doch nur noch ein einziges mal in einem Animationsfilm mitspielen. Habt erbarmen und gebt seinem Penner-Bot-Leben wieder einen Sinn!

Eine tolle Idee, die die Jungs und Mädels von den "ahd-Studios" da hatten. Hach, der Arme Bot, Mensch!


Was denkste zu dem Artikel?
  • Rakete (0)
  • Naja (0)
  • Idiot (0)

4 thoughts on “Das traurige Leben von AHD168

  1. Jürgen sagt:

    Erinnert mich an die Kurzfilme von Neil Bloomkamp

  2. Chris sagt:

    ..kenn‘ ich nicht. Aber gleich ;)

  3. Ooooooh, wo kann man spenden? :/

  4. Chris sagt:

    @Manu: Mail mal hin; die nehmen sicher gerne Geld. Wer nich, ne?

    Mal echt: Wie spitze wäre denn ein weiterer Spot: AHD hat nen Job! ;)

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *