Schaut Google beim Töten zu?

Oben ist Googles Street-View-Käferlein zu sehen. Der fährt rum und macht Fotos von allem und jedem. Die Virtualisierung der Welt. Nichts Neues. Das dabei auch bedenkliches Material mit ins Cyberspace transferiert wird, scheint logisch. Was werden die Matrix-Master denken? Zweibeiner, die sich Vorrichtungen, – die zum Angriff oder zur Verteidigung, zur Signalgebung, zur Jagd, zur Distanzinjektion, zur Markierung, zum Sport , zum Spiel……oder zum Nachbar auslöschen geeignet sind, – an die Birne halten.

Großes Kino.

Google hilft beim Statisten aussuchen.

Thx, Gabriel, (der mich manchmal darüber nachdenken lässt, ob meine Flüssigkristallanzeige evtl. doch von mutmaßlich gemeingefährlichen Außerirdischen gekapert wurde, und die mich irgendwie per visuellem Mind-Interface fernsteuern.) Killerkäfer:CC/Flickr/jensminor

Update: Mittlerweile hat Google das Bild entfernt. Zu sehen war eine mutmaßliche  "Tötungszene", aufgenommen mit eben dem Google-Cam-VW da oben. Bei Gabriel kann man noch schemenhaft erkennen, was geknippst wurde.

Was denkste zu dem Artikel?
  • Rakete (0)
  • Naja (0)
  • Idiot (0)

12 thoughts on “Schaut Google beim Töten zu?

  1. Alex sagt:

    Hmm, aufgrund der Farbe der „Waffe“, dem Alter von „Opfer“ und Täter“ sowie dem Gesamteindruck des Bildes würde ich doch viel eher auf spielende Kinder/Jugendliche mit Wasser-/Plastikpistole oder vielleicht doch einer weißen Banane (;)) tippen.

    In einer „weißen“ Vorstadtgegend hätte so ein Bild null Aufregung verursacht, aber bei schwarzen in ihrem Viertel scheint automatisch die Assoziation des gegenseitig Umbringens zu kommen :[
    (Zugegebenerweise auch bei mir!)

  2. Christian sagt:

    …also: Egal in welcher Umgebung, unter welchen Bedingungen; so ne Szene ist immer ein visueller Reiz,…der -zumindest mich, der früher nur Indianer mit Beil sein durfte,nie aber Cowboy mit Gun,- erschreckt.

    Ob Fake, Spaß, Ernst, Schwarz oder Weiß,
    (was auch mein zweiter Gedanke war: „Ach ,krass! Die haben die Karre ein paar Straßen vorher entdeckt,..und machen sich jetzt nen Jux daraus…!“)

    Es ist da. Bis zur Singularität in Googles-Massenspeichern gesaved.

    Dreifach. Wetten!?

    DAS ist bemerkenswert. Find ich.

  3. mistake sagt:

    Hm… Hatte es, zum Glück, schon vorher irgendwo gesehen…
    Jetzt muss der Käfer noch mal dorthin – ins mittlerweile schwarze Loch…

  4. Christian sagt:

    @Mistake: Ach krass. Haben die es wohl gemerkt,was!? Ist ja ein dickes Dingen.

  5. mistake sagt:

    Hm… Man mag es nicht glauben, aber ich denke auch Google wird irgendwann neugierig, wenn in deren Logs immer und immer wieder die gleiche Strasse aufgerufen wird, oder? ;)

  6. Christian sagt:

    ..hehe, ja logisch!

    Krass fand ich nur wie flott das ging.
    Hab das Bild noch nicht „rumgehen“ sehen,…von daher sitzen da sicher einige Dutzend Leutchen die sich mit sowas befassen, ständig die Street-view-incoming-Links/Views checken….

    ..ich mein,..muss ja auch.
    Wo würde das sonst hinführen?!
    Bzw…wir hatten ja schon mal so nen/einen ähnlichen „View“-Skandal, irgendwas mit ner Katze….war das doch….

  7. sieghai sagt:

    Ich stoße öfters auf solche Bilder. Poste sia mal ab und zu. Von Kamerafehlern die aussehen als würde ein Ufo landen bis zu Pennern in NYC-west die mit „offener“ alkohol Buddel auf der Straße gammeln. Wie auch immer, ein Skandal isses „noch“ nicht und ich glaube Google interssierts nen scheiß.

  8. Christian sagt:

    …das juckt Google schon, sonst wärs nicht so ultra-flott deletet worden…

    Klar ist das keine Sensation. Es regt (mich) aber doch sehr zum denken an,… BigGoogleBrother is watching us.

  9. sieghai sagt:

    Anscheinend juckt das Google wirklich, denn sie haben das Bild aus dem Googlemaps Programm genommen. Neuer Artikel steht auf meiner Seite Und es regt mich auch zum Nachdenken an, da ich schon zwei Artikel zur Warnehmung und Realität gepostet habe. Es ist wirklich unschön das wir so intensiv beobachtet werden und das es anscheinend in diesem Konzern keine Großartige Kontrollen gibt, was überhaupt abgespeichert wird.

  10. sieghai sagt:

    Vergiss den Kommentar. Ich habe den Satz: sonst wärs nicht so ultra-flott deletet worden… übersehen (peinlich) Eigenwerbung (Ultrapeinlich) beim Dr. (Gigapeinlich) örrks da war ich zu Sensationsgeil.

  11. Chris sagt:

    ..leider hat der „Wahrnehmung und Realität-Post-PART I, die Comments deaktiviert, sonst hätt ich drüben was getippselt….

    (Ich habe aufgrund der Reaktionen -die mich auch per Mail erreichten- zu diesem sowie dem „Kuschelgruppen“-Beitrag vor ein paar Tagen, ein wenig den Eindruck als würde meine etwas angespitztere Schreibweise für leichte Irritationen sorgen. Ist das so?)

    …deine Anregungen zur Differenzierung von „Erde und Erde“ sind keine Werbung, nur notwendig und absolut großartiger Input!

    Ich sammelte die Fakten, beschrieb die Szene. Und meinte mit „bedenklich“ eben genau dies. Komische Sprache, die Deutsche: In diesem Kontext ist der Begriff negativ behaftet; selbst Schuld, Herr Doktor^^

    Bedenklich. Der Käfer. Was der macht. Und wie ders macht. Die Szene auch. Und so.

    ;)

    „“Sensation/Skandal““–>,,, /searching for definition…
    ///no result,

    —try again.later.Again.Again.&Again,again.

  12. gabriel_ sagt:

    //
    …send message:
    …you destroy the gabriel_bot_alpha

    …new bot is send
    …please wait for new message.

    //
    …log out

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *